Der Schnitzer vom Kastanienhof

Der Geruch von Holz haftete schon Jahrzehnte an ihm, denn bereits in der Schulzeit war seine Vorliebe für Holz sehr ausgeprägt.  Was immer auch gebastelt wurde, es war "hölzern".

 

Nach dem Erlernen des Schreinerhandwerks  und einiger Gesellenjahre, folgte eine Weiterbildung in einer Drechslerei im Odenwald.
Im Jahr 1987 schloss Markus eine zweite Berufsausbildung als Obstbauer auf dem Kastanienhof  ab. Daher auch der Name

"Der Schnitzer vom Kastanienhof".

Die Liebe zum Schnitzen entdeckte er im Jahr 1997. Seither besuchte  Markus zahlreiche Kurse bei dem Meisterschnitzer Bernd Olt in Lützelbach.
Inzwischen entstand eine große Vielfalt von gedrechselten und geschnitzten Objekten.
Eine kleine Auswahl zeigen die nächsten Seiten.